Hier stelle ich mal kurz mein Aktuelles Projekt vor:

Arduino Leonardo , Arduino Leonardo Micro Pro , Attiny85 mit 433MHz Funksender oder Funkempänger ein ESP8266
als Funkschaltzentralle und der Raspberry PI als vermittler des FunkSystems.
p1000327
Mich hat die Idee begeistert, wenn man alles von seinem Smartphone

Ein/Aus- schalten kann. Da meine Ideen aber meisten aus Teilen bestehen,
die ich auf den Markt in dieser Form nicht finde und die , die es gibt , Modifiziert werden müssten . Also entschloß ich mich mir eine eigene Hardware zusammen zu stellen.

Homeautomation ist immer mehr im kommen, es gibt mitlerweile
viele Produkte auf den Markt , 
jedoch sind diese nicht immer Flexibel.
Ich suchte nach Möglichkeiten das ganze System Flexibel aufzubauen. Die ersten gehversuche war der CUL433 und der CUL868 USB Stick von BUSWARE.

Die erste Überlegung war, wie soll das ganze angebunden werden. Ich entschied mich für
einen Raspberry PI als fhem Server mit HomeBridge (für iOS) das ganze ist hier wohlgemerkt lediglich ein Test und noch nicht ganz ausgereift.

Als Funk Sender / Empfänger wird ein Arduino Leonardo eingesetzt diese werden mit billigen Funk-sendern und -empfänger die es bei Ebay für lau gibt verbunden. Ein ESP8266 Shield rundet das ganze ab , dieser hat die Aufgabe die Kommunikation zwischen UDP und der RS232 zum Arduino Leonardo hin (und umgekehrt) vom Leonardo RS232 zum UDP zu bewerkstelligen.

Es ist also eine zweiweg Kommunikation zwischen den geräten möglich , aber nicht zwingend erforderlich.

Als Software kommt die RCSwitch Library die für das Schalten von Baumarkt Steckdosen gedacht ist zum einsatz. Hier besteht die Möglichkeit die Endgeräte mit einem eigenen Code zu versehen.
Begrentzt wird das ganze jedoch 32Bit (es gibt aber mitlerweile eine 64Bit version des RCSwitch) , das sollte aber ausreichend sein.

Als Funkempänger dienen Arduino Leonardo Micro Pro , ATTiny 85 sollen später als Sender fungieren (ohne Rückmeldung).

Wie das Protokoll aussehen soll wird erst dann entschieden wenn ich weiß welche Sensoren und welche Aktoren später zum einsatz kommen.

Soviel zu diesem Projekt falls Ihr fragen habt könnt ihr mich gerne per eMail Kontaktieren.